Tag der offenen Tür im Altenzentrum Oppenheim

Pflegesignal Werbeaktion für die Altenpflege im Rahmen eines Tages der offenen Tür im Altenzentrum Oppenheim

 

Zu jung?

 

„Ich bin zu jung“, sagten viele Gäste zu Katrin Sauermann, die im Rahmen eines Empfanges im Altenzentrum Oppenheim ein 50-Cent Geldstück vom Boden aufklaubten. Katrin sprach die Finder an und verteilte Flyer der Aktion Pflegesignal. Werbung für die Altenpflege. Auf der Rückseite des Geldstücks war ein Hinweis aufgeklebt, über das Alter nachzudenken.

Zeitweise lagen die Münzen recht unbeachtet auf der Erde. Zu interessant waren die Eindrücke für die Gäste. Nach einer rund 3 jährigen Bauzeit lud das Altenzentrum zu einem Tag der offenen Tür ein, wo der Abschluss der umfangreichen Sanierung und die Einweihung des Gartens der Sinne gefeiert wurden. Der Vorsitzende der Stiftung, Bürgermeister Marcus Held, MdB, konnte die Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp und Thomas Günther, den Vertreter des Landrates im Kreis Mainz-Bingen, Burkhard Müller, den Vertreter der Verbandsgemeinde Rhein-Selz, Bernd Neumer, die Architekten und Fachplaner, sowie viele Nachbarn und interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

Die Mitarbeiter des Altenzentrums präsentierten im Rahmen einer Ausstellung die Schwerpunkte ihrer Arbeit. Ein Alterssimulationsanzug und die 50 Cent Aktion gab Einblick in das berufliche Umfeld der Altenpfleger. Ein Rahmenprogramm mit einem ökumenischem Gottesdienst, Führungen durch die Einrichtung, der Vorstellung eines neuen Imagefilms, sowie Essen und Trinken wurde von den vielen haupt- und ehrenamtlichen Helfern angeboten.

Ihre Flyer wurde Katrin schnell los. Um die 50 Cent zu behalten, bedurfte es öfter eines kleinen Anstoßes: Geschenkt!

Altenzentrum Oppenheim Winfried Kraus

 

Ausschnitt aus der Allgemeinen Zeitung

 

Downloads

Veranstaltung in Koblenz - 13.09.2013

Veranstaltung in Trier - 14.08.2013

Claudia Roth - Speyer am 12.08.2013

Pressekontakt

Bezüglich weiterer Presseinformationen und -materialien wenden Sie sich bitte an:

Sebastian Rutten
Tel.: 06131 224583
Fax.: 06131 229724
Email: ruttennospam@pflegegesellschaft-rlp.de