Hilfe für ältere Menschen: zurückgeben, was wir einst bekommen haben.

Die Unterstützung und Pflege von älteren Menschen rückt immer mehr in den Mittelpunkt – nicht zuletzt aufgrund des demografischen Wandels. Umso wichtiger ist es, dass es Menschen gibt, für die Altenpflege nicht nur ein Beruf, sondern auch eine Berufung ist: die Fachkräfte aller Einrichtungen und Dienste, die in der PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten.

Altenpflege – so vielfältig wie das Leben.

Wer bei Altenpflege nur an ein Pflegeheim denkt, der irrt. Altenpflege ist viel mehr: sie kann schon mit Hilfe im Alltag beginnen, zum Beispiel im Haushalt oder bei Besorgungen. Auch die Unterstützung bei der Körperpflege gehört dazu. Da viele Hilfebedürftige zudem unter altersbedingten Krankheiten leiden, umfasst die Altenpflege auch medizinische Aufgaben wie die Verabreichung von Medikamenten oder den Wechsel von Verbänden. 

„Wer kümmert sich um meine Eltern wenn ich es nicht kann?"

Unterstützung – nicht nur für die Hilfebedürftigen.

Altenpflege erleichtert nicht nur das Leben von Hilfe- und Pflegebedürftigen. Sie entlastet auch die Angehörigen – körperlich und vor allem emotional. Auch wenn es das eigene Leben mit Familie und Beruf nicht zulässt, sich selbst um seine Eltern oder Großeltern zu kümmern, muss man kein schlechtes Gewissen haben: es gibt erfahrene Kräfte, die diese Aufgabe übernehmen.

PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz – buchstäblich in guten Händen.

Alle Pflegedienste und -einrichtungen, die in der PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz zusammenarbeiten, haben eines gemein: bestens ausgebildete Mitarbeiter, die sich mit viel Erfahrung und Zuwendung um hilfe- und pflegebedürftige Menschen kümmern. Bei uns sind Sie buchstäblich und guten Händen – von der Beratung über die Hilfe bei finanziellen Fragen bis hin zur eigentlichen Pflege und Betreuung.